Kokon Verlust


Hatte die Tage ein großes Erlebnis mit verschiedenen Arten einer Gattung gehabt.
Bei der Gattung Poecilotheria, in der Nacht vom 10.03-11.03.10 haben alle Kokon tragende Weibchen ihre vorhandenen Kokons verspeist.

Die Kokons waren unterschiedlich lange bei den Weibchen zwischen 3 Tagen und fünf Wochen.

Die Herkunft der Arten spielte hierbei keine Rolle. So war P.subfusca, P. rufilata, P. regalis, P.pederseni, P. miranda, P.metallica usw. betroffen.

Hat jemand eine Ahnung wie es zu einem zeitgleichen Fressen der Kokons kommen kann?

Was ist hier der Auslöser?


--> Auslöser war und ist die Benutzung der Dusche im Bad neben dem Spinnenzimmer!

Eine Änderung der Parameter Luftfeuchtigkeit und Temperatur konnte nicht festgestellt werden.

Ob eine Änderung, welche von meinen benutzten Messmitteln nicht erfasst wird, stattfindet ist somit unklar.

Ebenfalls ist nicht auszuschließen, dass eventuell Fibrationen hierfür verantwortlich sind.

Fibrationen schließe ich persönlich aus, da beim Umzug ins schwäbische eine Poecilotheria subfusca mit Kokon im Terrarium belassen, im Auto transportiert wurde.

Trotz dieser erheblichen Störung wurde der Kokon vom Weibchen gezeitigt.


Kennt jemand entsprechende Facharbeiten oder -artikel über diese Erscheninung?

Für Antwort bin ich Euch dankbar!