Geeignetes Futter

Vogelspinnen nehmen in der Terraristik eine Vielzahl von Wirbellosen als Futter an.

 

Mittlerweile bieten gut sortierte Fachgeschäfte eine gute und große Auswahl an verschiedenen Futtertieren. Durch diese Auswahl ist es möglich, den Pfleglingen eine Abwechslungsreiche Ernährung zukommen zu lassen.

 

Vor einem Kauf von Futtertieren muss vorher die Qualität der zu erwerbenden Futtertiere ermittelt werden.

Von einem Kauf rate ich ab:

1. Wenn Buckelfliegen in den Dosen der Futtertiere vorhanden sind. Dies weist auf eine unsachgemäße Haltung/Lagerung hin.

2. Wenn die Futtertiere Milben aufweisen.

In beiden Fällen Hände weg von den Futtertieren und einen anderen (qualitativ besseren) Anbieter ausfindig machen.

 

Gekaufte Futtertiere sollten vor dem Verfüttern erst selber noch versorgt werden. Ich selber biete frisches Obst oder Gemüse an, welches mit Vitaminen und Kalcium versetzt wurde. Um den Nährwert der Futtertiere zu steigern.

 

Bei der Gabe von Futtertieren der Pfleglinge sollte darauf geachtet werden, dass die Futtertiere max. die Größe des Carapaxes aufweisen.

 

Für Spiderlinge kleiner Gattungen wie zum Beispiel Cyricosmus eignen sich tropische Weiße Asseln (Trichorhina tomentosa), frisch geschlüpfte Heimchen (Acheta domestica).

sollten die Mikro Heimchen zu groß sein, kann man sich zum Vorteil machen, dass die Vogelspinnen auch an frisches Aas ran gehen. So kann man frisch abgetötete Mikro Heimchen anbieten. Falls keine Futteraufnahme stattfindet kann man auch auf Springschwänze zurückgreifen.

Ebenso eignen sich Fruchtfliegen (Drosophila melanogaster) und Ofenfischen (Thermobia domestica) zur Fütterung von Spiderlingen.

 

Die Futtertiere und die Größe der gereichten Futtertiere sollte mit der Größenzunahme der Spinne mit angepasst werden.

 

So verfüttere ich kleine bis mittlere Heimchen,  Grillen und  Schaben an Spinnen mit einer

Körpergröße ab 1 cm.

Abhängig von der Gattung und Größe steige ich 2-3 Häutungen später auf mittlere Grillen und Schaben um.

 

Ab einer Körpergröße von ca. 3 cm wird auf ausgewachsene Grillen und Heimchen umgestiegen.

 

Adulte Vogelspinnen erhalten ausgewachsene  Heuschrecken, Heimchen, Grillen und Schaben.

 

Ab einer bestimmten Anzahl von Pfleglingen ist es Vorteilhaft sich seine Futtertiere selber zu Züchten.

Leicht zu züchtende Futtertiere sind u.a. Weiße Asseln, Ofenfischen, Drosophila und Schaben.

 

Anleitungen zur Futtertierzucht.

Mehlwurm
Mehlwurm
Avicularia mit Mehlwurm
Avicularia mit Mehlwurm
Chilobrachys mit Heimchen
Chilobrachys mit Heimchen