Krankheiten

Bei einer Erkrankung ist immer ein kompetenter Arzt auf zu suchen.

Hier bekommst du die richtige Diagnose, Informationen für eine Therapie und Anwendung eventuelle Anwendung geeigneter Medikamente.

Häutungsprobleme

Nicht vollständig aus der Haut gefahren
In der Haut stecken geblieben

Ursache für eine unvollständige Häutung kann verschiedene Ursachen haben, wie z.Bsp. Haltungsparameter.

Es gibt auch andere Ursachen welche auf eine Erkrankung der Spinne hinweisen könnte.

Als erste Maßnahme ist die alte Haut vorsichtig vollständig zu entfernen, anschließend einen entsprechenden kompetenten Tierarzt aufsuchen. Als drittes die Haltungsparameter überprüfen.

Pilzerkrankung

An einer alten Verletzung ist die Verpilzung aufgetreten.

Durch entsprechende Behandlung kann das Symptom geheilt werden.

Parasiten

Phoridae spec
Phoridae spec

Buckelfliege (Phoridae spec.)

 

Für frischgehäutete Vogelspinnen und natürlich geschwächte Tiere sind die Buckelfliegen eine große Gefahr.

Alle mir bekannten Fälle, sind durch eingeschleppte Buckelfliegen verursacht, welche über die Futtertiere eingeschleppt wurden. Entweder mit den Futtertieren oder als Larven in den Futtertieren.

Finger weg von Heimchendosen mit Buckelfliegenbefall!

Auch von stinkenden Heimchen --> alt und in einem schlechten Zustand!

--> Hohe Wahrscheinlichkeit sich auch andere unerwünschte Lebenwesen (Nemadota) durch den "Händler" bzw. Seuchenverbeiter mit ein zu schleppen!

 

Händler bei denen ich bisher keine Buckelfliegen mitgeliefert bekommen habe:

Futtertier online, Bucks International

Larven von einer Phoridea Art um das Labium.

Vogelspinnen mit einem derartigen Befall sind nicht mehr zu Retten.

Die Spinne wird von den Maden der Phoridea innerlich ausgefressen.

Eine befallene Spinne verendet qualvoll.

 

 

Milben

Milben

 

Neben dem Befall von Spinnen die der Natur entnommen ( sogenannte Wildfangtiere) sind, ist eine weitere Quelle für die Verbreitung von Milben im eigenen Bestand verantwortlich, nämlich Futtertiere wie z.Bsp. große Heimchen.

Astigmata

Leben von organischem Material (saprovor oder parasitisch).

Kleine ungepanzerte hellhäutige Tiere.

Ca. 60 Familien mit sehr vielen Arten.

Bekannte Vetreter sind z.B. die Hausstaubmilben und die Krätzen und Räuden.

 

Finger weg von stinkenden Futtertieren!

Zeichen für alte, schlecht gelagerte Futtertiere

 

 

Larve oder Made

Bei einer schlechter Qualität von Futtertieren können diese Maden auftreten. Wahrscheinlich handelt es sich um Larven von Buckelfliegen. Die Abgebildete Larve wurde aus einem großen Heimchen entnommen.

Eier von Buckelfliegen

Großes Heimchen mit auffälligen weißen "Belag" um den Mundbereich.

Bei dem "Belag" handelt es sich um Eier von Buckelfliegen.

 

 

Unbekannte Erkrankung

Erkrankte Grammostola rosea

Sogenannter Vogelspinnenkrebs

Vogelspinnenkrebs
Vogelspinnenkrebs

In Bearbeitung

 

Das erste Anzeichen ist eine dunkle Verfärbung.

Welche nach einer Zeit sich vergrößert.

 

Wahrscheinlich handelt sich um eine Infektion.

Siamesische Zwillinge

 Pternochilus murinus
Pternochilus murinus

Ursachen

Grundlage für die Entwicklung von siamesischen Zwillingen ( sogennante Doppelfehlbildung) ist die Anlage eineiiger Zwillinge.

In verschiedenen Stadien der embryonalen Entwicklungkönnen sich eineiige Zwillinge bilden.

Nur bei einer äußerst seltenen Form der Zwillingsbildung kann es zu einer unvollständigen Trennung und damit zu siamesischen Zwillingen kommen.

Keine hohe Lebenserwartung.

Vorbeugende Maßnahmen

Futtertiere qualitativ beurteilen

 

Vor einem Kauf von Futtertieren muss vorher die Qualität der zu erwerbenden Futtertiere ermittelt werden.

Von einem Kauf rate ich ab, wenn:

1. Buckelfliegen in den Dosen der Futtertiere vorhanden sind. Dies weist auf eine unsachgemäße Haltung/Lagerung hin.

2. Futtertiere Milben aufweisen.

3. er Inhalt der Dose einen unnormalen stinkendem Geruch aufweist

Auf alle Fällen Hände weg von den Futtertieren!

Zu einem Futtertier-Anbieter mit qualitativ besseren wechseln.

Gekaufte Futtertiere in geeigneten Behältnissen (saubere Behälter, mit geeigneter Einrichtung ) zwischenlagern.

Nährwert der Futtertiere mit hochwertigen und vitaminreichen  pflanzlicher Kost, vor dem Verfüttern, versorgt werden.

Ich selber biete frisches Obst oder Gemüse an, welches mit Vitaminen und Calcium versetzt wurde. Um den Nährwert der Futtertiere zu steigern.

Penibel auf Hygiene und Sauberkeit achten!

 

 

 

Frisch Luft zuführen


Tägliches Lüften der Räumlichkeiten in den die Terrarien untergebracht sind.

 

 

Haltungsparameter beachten

 

Auf richtige Haltungsparameter wie Luftfeuchtigkeit und Temperatur achten.

Allzweck Lösung gegen Seuchenverbreiter
Allzweck Lösung gegen Seuchenverbreiter