Verbreitung

Dank an Gerd P. für die Karte
Dank an Gerd P. für die Karte

Es gibt ca. 900 beschrieben Arten von Vogelspinnen. Ihr Verbreitungsgebiet streckt sich vom 40 Grad nördlicher bis zum 40 Grad südlicher Breite.

Lediglich in der Antarktis sind die Vogelspinnen nicht vorkommend.

Die echten Vogelspinnen zählen zu der Familie der Theraphosidea.

Diese Unterteilt sich in folgenden Unterfamilien:

Aviculariinae ; Simon, 1874 (Kletternde Arten. Verbreitung: Nord-, Mittel- und Süd-Amerika; Gattungen Avicularia, Ephebopus, Iridopelma, Tapinauchenius, Psalmopoeus)

Eumenophorinae ; Pocock, 1897 (Verbreitung: Afrika, arabische Länder; Gattungen: Citharischius, Hysterocrates, Phoneyusa; Monocentropus )

Harpactirinae ; Pocock, 1897 (Verbreitung: Afrika; Gattungen: Augacephalus; Ceratogyrus; Eucratoscelus; Harpactira; Pterinochilus)

Ischnocolinae ; Simon, 1892 (Vogelspinnen der alten Welt. Verbreitung: Südeuropa, Afrika; Gattungen: Acanthopelma, Chaetopelma, Crathorrhagus, Heterothele, holothele, Ischnocolus, Nesiergus, Oligoxystre, Plesiophrictus, Pseudoligoxystre, Sickius )

Ornithoctoninae ; Pocock, 1895 (Verbreitung: Asien)

 Selenocosmiinae ;Simon, 1889 (Verbreitung: Asien und Australien sowie Mittel- und nördliches Südamerika.)

Selenogyrinae ; Smith, 1990 (Verbreitung: Afrika, Indien)

Spelopeminae ; Smith, 1994 (Verbreitung: Mexico)

Stromatopelminae ; Schmidt, 1993 (Kletternde Arten. Verbreitung: Afrika)

Theraphosinae ; Thorell, 1990 (Bodenbewohnende Arten. Bombardierspinnen. Verbreitung: Nord-, Mittel- und Süd-Amerika; Gattungen: Acanthoscuria, Aphonopelma, Brachypelma, Chromatopelma, Cyclosternum, Euathlus, Grammostola, Homoeomma, Lasidoria, Megaphobema, Nhandu, Theraphosa, Thrixopelma, Xenesthis, Phormictopus)

Thrigmopoeinae ; Pocock, 1900 (Verbreitung: Indien; Gattungen: Haplocalstus, Thrigmopoeus)

Poecilotheriinae ; Simon, 1892 (Vogelspinnen mit ausgeprägten Tarnfarben. Kletternde Arten. Verbreitung: Indien, Sri Lanka)